×

”Aïsha Devi’s alluring music winds through Ruxandra Zenide’s shots, creating an unsettling and powerful musical subtext”

Giorgia Del Don, Cineuropa.org

”Opens our eyes to a mysterious reality that is closer than we think”

Giorgia Del Don, Cineuropa.org

”The Miracle of Tekir: a trailer and a poster that give us the shivers”

Gloria Saucicuc, Cinemagia

„A mysterious, almost magical film.”

Cineuropa.org

”Captivating and profound, almost abyssal.”

cineouropa.org

“The Miracle of Tekir is a story that would have made Mircea Eliade proud”

Irina-Margareta Nistor, film critic

„Das Wunder von Tekir“ („Miracolul din Tekir“) läuft seit einer Woche in den rumänischen Kinos. Es ist der zweite Spielfilm der Regisseurin Ruxandra Zenide, 10 Jahre nach ihrem Debütfilm „Ryna“, der großen Erfolg auf vielen renommierten Festivals hatte. Die Hauptdarstellerin ist, genau wie in „Ryna“, Dorotheea Petre, in der Rolle von Mara, für die das Drehbuch eigentlich geschrieben wurde.

Dr. Laura Lăzărescu-Thois – Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien

”The Miracle of Tekir pays tribute to a land nestled in the heart of the Danube that jealously guards ancestral secrets mixing superstition and religion, dreams and reality. ”

Giorgia Del Don, Cineuropa.org